Weißweine TROCKEN - 2017 Grauer Burgunder

2017 Grauer Burgunder 2017 Grauer Burgunder trocken

Von Burgund gelangte er in die Schweiz und nach Ungarn und vermutlich von dort im 14. Jahrhundert in unsere Regionen. Die französische Bezeichnung Pinot geht auf das französische "pin" (Kiefer) zurück und beschreibt die an Kieferzapfen erinnernde Traubenform. Die Bezeichnung Ruländer geht auf den Kaufmann Johann Ruland zurück, der 1711 im pfälzischen Städtchen Speyer in einem Garten die (ihm unbekannten) Burgunderreben vorfand und vermehrte. Früher wurde der Graue Burgunder meist mit dem Synonym "Ruländer" bezeichnet. Dies waren aber meist süße Weine, hingegen der Graue Burgunder nun vorwiegend trocken ausgebaut wird. Dieser Wein eignet sich zu kräftigen Fleischgerichten sowie Pasta mit Käsesauce. Wir empfehlen eine Trinktemperatur von 10-12° C. (1 Ltr.= EUR 8,66)

Nennfüllmenge: 0,75 l

Verpackungseinheit: 6

Einzelpreis: 6,50 € (8,67 €/l)


Zurück